the cool kids

Samstag, 8. November 2014 |



Mal wieder ausatmen. Innehalten. Zurück erinnern. Wer war ich damals? Wer bin ich heute? Die coolen Kids? Zu denen konnte ich mich nie zählen. Ich hatte es nicht leicht. Viele von euch kennen das sicher. Nicht die schlankste, nicht die mit der schönsten Haut. Nicht die, mit den coolsten Freunden. Nicht eine von den Coolen. Also - den "Coolen". Die, die sich als solche definieren können, weil.. ja warum eigentlich? Ich habe das nie verstanden. Egal, wo sich eine Gruppe neu zusammen findet, es passiert. Einfach so. Da sind sie, wie aus dem Nichts, die "Coolen". Und du weißt sofort - da gehörst du nicht dazu. Da willst du nicht dazu gehören. Das musste ich über die Jahre allerdings erst lernen, fiel es mir früher doch sehr schwer das Außenseiterdasein so einfach hinzunehmen.


I don’t chase people anymore. 
I learned that I’m here, and I’m important. 
I’m not going to run after people to prove that I matter.



Man muss sich öfter dran erinnern, wer man eigentlich ist. Was man bedeutet. Und was man den Menschen bedeutet, die entscheiden, einen Abschnitt oder gar ihr ganzes Leben mit dir zu verbringen. Die coolen Kids? Die brauchen wir nicht. Wir sind unsere eigenen coolen Kids.


She sees them walking in a straight line,
that's not really her style.
And they all got the same heartbeat,
but hers is falling behind.
Nothing in this world could ever bring them down.
Yeah, they're invincible,
and she's just in the background.

And she says,

"I wish that I could be like the cool kids,
'cause all the cool kids, they seem to fit in.
I wish that I could be like the cool kids, like the cool kids."


Mach dein eigenes Ding. Mach das, was du am Besten kannst. Hab Spaß dabei. Tu es - egal, was die anderen sagen. Halte an deinen Träumen fest. Und verweile. Führe dir vor Augen, was du bereits erreicht hast. Und wenn dabei nur rauskommen sollte, dass du nicht mehr zu den Coolen gehören willst. Weil du jetzt du selbst bist. Deinen Weg gehst. Weniger nach links und rechts dabei schaust. Du bist gut so,  wie du bist. Mach es zu deinem wöchentlichen Ziel, dich daran zu erinnern. Lebe das Leben, was du leben willst. Und nicht das Anderer. Auf dem Weg ins Glück.




Kommentare :

  1. Wirklich wunderschöne Bilder - und dein Text trifft den Nagel auf den Kopf. Wirklich. Ich kenne dieses Gefühl so gut - aber dass man nicht zu den "coolen" Kids gehören muss, um "cool" zu sein (zumindest für sich selbst und seine Freunde)... Das weiß man erst viel später.

    Ich hoffe, du hattest einen schönen Sonntag und wünsche dir noch einen entspannten Abend,
    Casey

    PS.: Dein Blog gefällt mir immer besser - mir kommt vor, du steigerst dich von Post zu Post. ♥

    AntwortenLöschen
  2. ein wirklich toller post! der text trifft es auf den punkt :)
    ich kenne das gefühl.
    und sehr schöne bilder! :)

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Bilder! Ich bin noch neu auf blogger und würde mich sehr freuen,wenn du mal einen Blick auf meinen Blog werfen würdest. Liebe Grüße Lessa
    http://mondmohn.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Toller Blog, gefällt mir !
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wundervoller Post! Du scheinst mir sehr sympathisch zu sein. Wirklich toll dein Blog. :)

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback! Ich freue mich über Lob wie über Kritik - solange diese konstruktiv bleibt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...